unser chor


Unser Chor ars vocalis winterthur wurde am 22. April 2010 gegründet. Wir sind als Verein organisiert. Er zählt zur Zeit rund 50 Sängerinnen und Sänger sowie unterstützende Mitglieder und Gönner. Der Chor wird seit August 2017 vom Dirigent und Sänger Chaper-Curò Mani geleitet.  

Bisher hat ars vocalis u.a. das Requiem von Mozart, die letzten Dinge von Spohr, den  Elias von Mendelssohn und OPUS SCHICKSAL mit Werken von J.S. Bach, Fanny Hensel, Johannes Brahms und Felix Mendelssohn aufgeführt. (Siehe Rückblicke)

 

Das Repertoire des Chores beschränkt sich aber nicht nur auf das Oratorienfach. ars vocalis winterthur möchte in seinen Konzerten seine Grenzen sprengen und auch andere Genres wie Jazz, Pop, Oper, Volklieder etc. bedienen und ausloten. So will der Dirigent mit dem Chor zusammen stets neue Klangfarben suchen, mit denen er dann im klassischen Repertoire das Publikum unter anderem auch überraschen will.


Vorschau auf unser nächstes Programm

Nach dem sinfonischen Konzert OPUS SCHICKSAL mit Perlen aus der romantischen Musik widmen wir uns am 29. Februar 2020 im Schalttagkonzert einerseits dem Swing und Schlager der goldenen 30-er und 40-er Jahre (unter anderem von Arthur Beul, den Geschwister Schmid, Comedian Harmonist und weiteren)

 

Andererseits werden wir die Ehre haben, Lieder von und mit David Lang, dem singenden Poeten am Klavier einstudieren und mit ihm aufführen zu können. Natürlich wird er am Konzert auch einige seiner Stücke als Intermezzos zum Besten geben.


Rückblicke